Gartenarbeit im Februar/März

image_pdfimage_print

landscape-gardener-409148_640Im März bzw. Ende Februar beginnt für Gartenbesitzer langsam wieder die Pflanz- und Pflegezeit ihrer kleinen Oase. Verschiedenste Arten von Gärten bedürfen individueller Pflege, denn neben der Aussaat ist es ebenfalls wichtig Pflanzen auszuputzen/auszulichten. Allen Gartenfreunden möchten wir in diesem Blogbeitrag Tipps zum Thema Gartenarbeit im Februar und März geben.

Zu Beginn des Jahres wird der Garten wieder “auf Vordermann” gebracht – es ist Zeit zu säen sowie die Pflanzen zurückzuschneiden. Was hierbei beachtet werden soll und warum der Freischneider ein nützliches Zubehör für Gartenfreunde ist, erfahren Sie hier. Weitere nützliche Tipps finden Sie im Gartenkalender auf selbst.de.

März ist Pflanzzeit

Normalerweise wird die Aussaat von Gehölzen im Herbst durchgeführt – dies gilt aber nicht für empfindliche Obstsorten. Ein sehr strenger Winter kann dafür sorgen, dass die ganze Arbeit umsonst war, beispielsweise bei Aprikosen, Walnuß oder Kiwi. Deren Aussaat sollte besser im Frühjahr erfolgen, sobald der Boden bearbeitet werden kann, denn die Pflanzen stehen zu diesem Zeitpunkt kurz vor dem Austrieb. Selbstverständlich müssen die neu gesetzten Pflanzen durchgehend bewässert werden, auch eine Lockerung des Bodens ist vor dem Pflanzen extrem wichtig.

gardening-475350_640

Schneiden von Obstgehölzen

März ist der übliche Monat, in welchem der winterliche Zuschnitt verschiedenster Obstgehölzer zu Ende gebracht wird. Dazu gehört auch, kranke und abgestorbene Triebe zurückzuschneiden, damit die Kraft in neue Triebe fließen kann. Dies ist extrem wichtig, wenn ein guter Ertrag erzielt werden soll.

Arbeit im Ziergarten

Die Pflege eines Ziergartens unterscheidet sich in ihrem Zeitpunkt und der Durchführung vom Nutzgarten. Ende März sollte hier mit den nötigen Arbeiten begonnen werden. Dazu zählen:

  • Zuschnitt von Gehölzen
  • Entfernung des Winterschutzes (z.B. Rosen)
  • Pflanzen von Stauden, Gehölzen und Rosen

Besonders der Rückschnitt ist bei im Sommer blühenden Gehölzen wichtig. Pflanzen versuchen, das Verhältnis zwischen Wurzeln und Trieben wiederherzustellen und treiben daher nach dem Zurückschneiden verstärkt aus.

Das richtige Werkzeug – der Freischneider

Für die Arbeit im Garten ist das richtige Equipment wichtig. Gerade für den Zuschnitt von größeren Gewächsen oder Bäumen ist der Freischneider ein unverzichtbares Werkzeug und sollte in keinem Schuppen Motorsensefehlen. Ebenfalls sollte daran gedacht werden, passende Messer für Freischneider zu besorgen.

Gartenarbeit birgt in vielen Fällen, gerade bei der Arbeit mit scharfen und spitzen Werkzeugen, ein gewisses Verletzungsrisiko. Arbeitshandschuhe sowie eine Schutzbrille sollten gerade bei der Arbeit mit Freischneidern nicht fehlen. Ein kleiner Tipp: Viele weitere Werkzeuge sowie Zubehör finden Sie in unserem Partnershop Werkzeug König.

Gerne stehen wir Ihnen bei Rückfragen zu Ersatzteilen für Ihre Gartenwerkzeuge zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns dazu telefonisch unter (0) 651 / 98126 666 oder per Mail.

Post Navigation