Brennholz – gängige Maßeinheiten + Brennwert

image_pdfimage_print

Brennholz-Maße Ratgeber ÜbersichtHier im Sägeblatt Shop ist das Thema Brennholz jedes Jahr aufs Neues aktuell: In zahlreichen Beiträgen haben wir schon Tipps zu Lagerung von Brennholz oder der Wahl des richtigen Brennholz Bandsägeblattes gegeben. Da die Brennholz-Zeit nun langsam aber sicher wieder vor der Tür steht und die Temperaturen dem Herbst alle Ehre machen, möchten wir uns den Themen Maße für die Berechnung von Brennholz-Mengen und Brennwert widmen.

In diesem Betrag finden Sie zunächst eine Aufschlüsselung der gängigsten Brennholz-Maße sowie nachfolgend eine Tabelle, über welche sie die Heizwerte der verschiedenen Holzarten vergleichen können.

Information Brennholz MaßeinheitenTypische Brennholz-Maße

Im folgenden möchten wir Ihnen die unterschiedlichen Maße zur Berechnung von Kaminholz-Mengen vorstellen und Unterschiede erläutern.

Festmeter

Dieses Maß bezieht sich auf einen würfelförmigen Meter gestapeltes Holz (1m x 1m x 1m ). Dieses Maß ist rein theoretischer Natur, da sich diese Angaben auf einen Block Brennholz ohne Zwischenräume bezieht – dies ist in der Praxis natürlich nicht umsetzbar. Am ehesten dient der “Festmeter” dazu, andere Maßeinheiten für Brennholz abzuleiten.

Raummeter (Synonym: Ster)

Ein Raummeter Brennholz bezieht sich dieselben Maße wie der Festmeter, also 1m x 1m x 1m. Hier werden jedoch die entstandenen Räume zwischen den einzelnen Ästen miteingerechnet. Dadurch ist dieses Maß realitätsnäher als der “Festmeter” und findet auch bei der Berechnung von Brennholz Anwendung. Wichtig ist hierbei die Unterscheidung zwischen bereits gespaltenen oder noch unbearbeiteten Stämmen (bei letzteren sind die Zwischenräume selbstverständlich größer).

Umrechnung: 1 FM (Festmeter) = ca.1,2 RM (Raummeter) / 1 RM = ca. 1,4 SRM (Schüttraummeter)

Schüttraummeter

SchüttraummeterDieses ist wohl das am meisten genutzte Maß im Brennholz-Handel. Diese Angabe bezieht sich auf Brennholz, welches in einen Behälter mit den Maßen 1m x 1m x 1m geschüttet wird. Hier sind die Zwischenräume natürlich am größten, also ist die eigentliche Menge Brennholz am geringsten. Die entsprechenden Brennholz-Stücke sind zwischen 25 bis 35 cm lang.

Ein veraltetes und nicht mehr gebräuchliches Maß ist das Klafter. Ca. 1,8 m Länge sowie Höhe und eine Tiefe von ca. 0,9 Metern entsprach einem Klafter, dies war jedoch nicht einheitlich geregelt. Aufgrund der entstehenden Ungenauigkeiten ist dieses Maß nicht mehr als verlässliche Angabe anzusehen.

Heizwerte der unterschiedlichen Holzarten

Heizwert von BrennholzFolgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die Heizwerte der gebräuchlichsten Holzarten, geordnet von hoch nach niedrig:

Holzart Heizwert/kg (kWh)
Fichte 4,4
Kiefer 4,4
Birke 4,3
Eiche 4,2
Esche 4,2
Buche 4,2
Ahorn 4,1
Tanne 4,4
Pappel 4,2
Weide 4,1

Zum Vergleich: 100 Liter Heizöl besitzen einen Heizwert von 1000 kWh.

Ihnen fehlt jetzt nur noch das passende Kreissägeblatt bzw. Bandsägeblatt, um das Brennholz zu zerkleinern? Folgende Links helfen Ihnen weiter:

Brennholz Kreissägeblätter – Übersicht

Bandsägeblätter für Brennholz – Ratgeber

Brennholz sägen – Ratgeber

Für die Beratung bzgl. der passenden Brennholz-Sägeblatts für Ihre Zwecke stehen Ihnen unsere freundlichen Kundenberater gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie telefonisch unter (0) 651 / 98126 666 oder per Mail Kontakt mit uns auf.

Post Navigation