Ratgeber: Dämmstoff / Schaumstoff schneiden

Schaumstoff bzw. vergleichbare, weiche Materialien lassen sich nur sehr schwer schneiden. Mit einem Kreissägeblatt kommt es zum Ausreißen, das Schneiden mit einem Messer ist sehr zeitaufwändig und wenig effektiv. Auch die große Staubentwicklung ist ein Problem, da das Material in diesen Fällen eher zerrissen als zerschnitten wird.

In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen Tipps zum Schneiden von Schaumstoff bzw. Schneiden von Zellulose geben. Beide Werkstoffe sind in Bezug auf die Bearbeitung sehr ähnlich: Sie sind sehr nachgiebig und lassen sich mit handelsüblichen Schneidwerkzeugen nur schwer bearbeiten.

Dünner Schaumstoff: Teppichmesser bzw. Schere

Daemmstoff_mit_messer_schneiden2Ist der Materialquerschnitt des Schaumstoffs sehr klein, kann er oft mit einem sehr scharfen Teppichmesser oder einer Schere geschnitten werden. Dies ist jedoch nur für den Hobby- bzw. einmaligen Einsatz empfehlenswert, da diese Arbeit bei nur minimal dickeren Querschnitten sehr lange dauert.

Ebenfalls dürfen Sie keine allzu sauberen Schnittkanten erwarten, denn gerade bei sehr weichem Schaumstoff wird der Schnitt zunehmend ungenauer.

Eine besondere Methode besteht darin, den Schaumstoff zu befeuchten und dann einzufrieren. Im gefrorenen Zustand lässt sich das Material mit einer feinverzahnten Säge schneiden. Diese Methode kommt selbstverständlich nur dann infrage, wenn das Werkstück sehr klein ist.

Schaumstoff mit heißem Draht schneiden

Alternativ ist es, die entsprechende Maschine vorausgesetzt möglich, Schaumstoff mit einem heißen Draht zu schneiden. Um einen Eindruck davon zu gewinnen können Sie sich folgendes Video ansehen:

Generell ist jedoch von dieser Methode abzuraten, da es zu verbrannten Schnittkanten am Schaumstoff kommt. Das Material verhärtet sich ebenfalls an den Kanten durch die Hitze enorm. Manche Schaumstoffe sind darüber hinaus entzündlich, weshalb diese Methode sehr gefährlich sein kann.

Professioneller Zuschnitt

Eine andere, sehr schonende und genaue Methode ist der Zuschnitt von Schaumstoff mittels eines Wasserstrahls. Entsprechende Maschinen finden jedoch nur im industriellen Bereich Einsatz, da sie sehr groß und teuer sind. Einige Anbieter bieten die Möglichkeit, Dämmstoffe nach Vorgaben zuzuschneiden – der Nachteil hierbei ist jedoch, dass Wartezeiten durch das Einschicken des Materials entstehen. Wenn häufig Dämmstoffe zugeschnitten werden sollen, ist diese Methode also keine Option.

Beste Methode: Kaindl Insucut KreismesserInsucut_saubere_Schnittkanten

Die wohl beste Lösung für das Schneiden von Schaumstoff und Zellstoff sind die Kreismesser von Kaindl. Diese sorgen für einen präzisen Schnitt und ermöglichen ein schnelles Arbeiten, sogar schneller als die Bearbeitung von Holz mit einem Kreissägeblatt. Kaindl Insucut Kreismesser können mit handelsüblichen Handkreissägen eingesetzt werden; diese werden wie ein normales Kreissägeblatt in die Maschine eingesetzt. Es ist kein besonderes Zubehör erforderlich. Für den professionellen Bereich ist auch der Einsatz auf stationären Maschinen möglich.

Kaindl_Insucut_KreismesserVorrangig wurde das Kreismesser für den Einsatz beim ökologischen Bau bzw. der ökologischen Bausanierung konzipiert.  Sollten die Messer einmal stumpf werden, können sie ohne Probleme nachgeschärft werden – es ist also nicht nötig, direkt das ganze Kreismesser zu ersetzen. Dies spart Zeit und Kosten.

Das Kaindl Insucut Kreismesser können Sie in folgendem Video in Aktion erleben:

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen rund um das Kreismesser von Kaindl zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns hierzu einfach per Mail bzw. unter (0) 651 / 98126 666.